Sie sind nicht angemeldet.

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. März 2017, 20:59

Stadtgame.de aus der Sicht eines Neulings

Nunja, nachdem ich die Zeitung gelesen habe - jap, ich habe vorher nur Wiki und Neueinsteiger-Zeugs gelesen, wie sich das für einen Frischling (Freiherr von Ferkel, hihi, gut, den Gag verstehen jetzt nur 2...) gehört - möchte ich dann auch mal ein paar warme Worte ablassen. Wird länger, habe nicht die Zeit, mich kurz zu fassen ;)

Erst zu mir: Ich bin ein absoluter Fan von WiSims, von Browsergames über "richtige" Games bis zu Micronations, hatte eigene Staaten, eigene Welten, eigene Programme, eigene Websites (gibt es zum Glück nicht mehr). Das ziehe ich jetzt locker 30 Jahre durch und bin es immer noch nicht müde.

Zu Stadtgame.de kam ich, nachdem ich wieder mal Lust hatte, kapiland und andere kapis zum Wahnsinn zu treiben. Also suchte ich ein Spieleportal auf und fiel über stadtgame. Wie, was, wieso kenn ich das nicht? Ist doch auch nicht SO jung. Und draufgesprungen...

Also in geübter WiSim-Manier gleich auf die Wiki gesprungen, Gebäude für Noobs gesucht, gefunden, Hotel aufgemacht und mich auf die Arbeit gestürzt. Damit war ich eine Weile beschäftigt, bis ich über die Tipps & Tricks in der Wiki gestolpert bin. Bitte was? man muss überhaupt nichts tun außer ein paar Transaktionen, um das Geld hinterher geschmissen zu bekommen? Ist das hier Hartz IV für Fortgeschrittene? Auf der Stelle war die Luft raus. Hatte ich eben noch zusätzlich eine Cocktailbar gemietet, weil mir klar wurde, dass sich bei den Billigwohnungen eh kein Schwein für ein Hotelzimmer interessiert (ja, ich probier noch die Rezepte aus, aber die sind auch so 'ne Sache. Ein Pfund Nudeln mit einem Pfund Fleisch, vielleicht noch ein Pfund Champignons und/oder ein Pfund Käse = Top-Rezept! *würg*. Gute Sättigung bekommt man übrigens auch mit einem Pfund Steinen, haha) und ich noch 'ne Werbung geschmissen hatte, die tatsächlich 1 (ja, echt, EINEN, lol) Besucher angezogen hatte - ist 'ne gute Quote eigentlich, da von den 86000 User-Leichen maximal 8 online sind, also hatte die Werbung 1/8 der Leute angezogen... - dachte ich nun, warte, Nichtstun wird bezahlt, wenn du was tust interessiert das pro Tag vielleicht 4 Leute, lohnt sich nicht. Um die 4 Leute pro Geschäft zu bedienen, muss ich ja dauernd investieren. Beim Nichtstun behalte ich fast das ganze Geld.

So, das Ganze nochmal im Ernst - auch wenn das vorhin real hier erlebt und so gefühlt wurde: Die Motivation hier im Spiel geht gegen Null. Meine einzige Motivation hier ist, dass ich jeden Betrieb mal ausprobiert haben will. Danach ist bei mir hier der Ofen aus, auch wenn ich ein paar nette Leute kennenlernen durfte. Einen Grund länger hier zu bleiben sehe ich derzeit keinen.

Lester

Meister

Beiträge: 2 259

Wohnort: Potsdam

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. März 2017, 01:23

Juhu Sao,

vielen lieben Dank für deine Worte und die Einschätzung;
Diese ist leider goldrichtig!
Da gibt es nichts zu widersprechen.

Stadtgame ist eine hammer Idee, leider mehr auch nicht, jedenfalls nicht mehr.
Ganz kurz die Geschichte zusammengefasst:
SG wurde von einem Jugendlichen programmiert, von einer Firma abgekauft und es wurde richtig dran gearbeitet.
Design geändert, modernisiert, Gebäude hinzugefügt, Funktionen wie Spionage, Zerstörung abgeschafft...
Es wurde viel Geld reingesteckt, SG mit vielen Spielern bestückt, viele Freundschaften, viele Visonen, viele Geschichten, viele schöne Momente sind entstanden und warum?

Der Hintergedanke von SG ist es nicht ein Spiel zu entwickeln, wo nicht die Wirtschaft perfekt gespiegelt wird oder woS pieler sich selbst profilieren können, sondern ein Spiel, welches auf Gemeinschaft setzt, Zusammenarbeit und Unterhaltung.

Es geht darum im Forum aktiv zu sein, sich bei einer Zeitung oder Tv einzubringen, Radio zu hören, welches mit und für SG sendet.
In Chat zu chatten und und und.

Mittlerweile ist das Spiel so gut wie führungslos. Admins verirren sich selten hier her. Ideen gibt es, können aber nicht umgesetzt werden.
Ab und zu wird etwas ins Leben gerufen, aber für die 8 aktiven Spieler lohnt es sich nicht und es schläft wieder ein.
Leider...

Ich bin ein Spieler der ersten Stunde und habe die Hoch-Zeit des Spiel erlebt, es war genial!!
Und ich bin der Meinung, dass das mit einem Investor auch wieder werden könnte.
So lange warte ich ;)

Naja wie dem auch sei; fakt ist du hast recht und fakt ist, so wie du denken alle "neuen" Spieler. Ich meine guck dir mal an, wann die Registrierdaten der User waren. Alle die aktiv sind, sind seit Jahren dabei.
Und so lange wie es so bleibt, wie du sagst, ändert sich nichts.
Spieler kommen und gehen, alte Hasen bleiben und warten ;)

Das die Idee des Spiel funktioniert, dürfte ich kennenlernen...

Liebe Grüße
Lester
Immer alle Waren vorhanden:
-----> BigPoint <-----

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. März 2017, 02:57

Tja, Lester,

ich habe ja gar nichts dagegen, dass dies keine perfekte Wirtschafts-Simulation ist - sonst wäre ich eh längst weg. Die "perfekten" Sims haben letztendlich auch einen sehr hohen Frustfaktor (Was? Ich brauche zweiundzwölfzig Schritte, um einen Cent zu verdienen? Ogottogott...). Aber wenn der interessantere Teil sich auf's Forum verlagert, braucht man das Spiel selber auch eigentlich nicht. Dann kann man gleich ein Foren-Rollenspiel machen.

Wie dem auch sei, bis ich alle Gebäude durch habe wird es eine Weile dauern. Vielleicht gebe ich der flügellahmen Zeitung auch mal einen Schubs und springe als Reporter rum. Mal sehen.

LG
Sao

Lester

Meister

Beiträge: 2 259

Wohnort: Potsdam

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. März 2017, 03:44

Es war nicht gemeint, dass das Spiel absolut im Hintergrund läuft.
Salopp gesagt geht es darum Geld zuerwirtschaften. Jedoch soll dies hier nicht wie
bei Kapiland sein, sondern eher im Sinne einer Gemeinschaft.

Von meinem ersten Eindruck her, hätte es dir "damals" auch viel Spaß gemacht.
Jedenfalls machst du mir einen sympathischen Eindruck ;)

Bleib etwas bei uns
Immer alle Waren vorhanden:
-----> BigPoint <-----

5

Donnerstag, 9. März 2017, 04:17

Nabend, moin, irgendwo da zwischen befinden wir uns ja gerade,

ja, ich war auch dabei, als das Spiel noch in den Blüten seiner Zeit war.
Viel hat sich seitdem geändert... leider nur im Sinne von weniger Nutzern udn inaktivitäten.

Es sind sicherlich vele Sachen zurzeit geplant und schleppend in Arbeit, dass Problem ist leider, dass zurzeit ehrenamtlich daran gearbeitet wird und somit bei allem hinter eine job usw. steht.

Es wird sicher noch ein wneig dauern, bis sich hier ein paar Sachen ändern, aber ganz stillstehen tuts im Hintergrund wohl nicht.

Das Spiel basiert sehr stark auf die dahinterstehende Community, wie größer diese wäre, umso mehr hätte man hier zu tun und umso mehr Spass würde dass ganze machen.

Vielleicht würde es ja nochmal ein wneig was bringen, wenn einige Sachen nochmal runtergebrochen werden und z.B. auch Rohstoffe produziert werden können oder so, dass man z.B. einen Steinbruch hat udn Stahlindustrie usw. um Rohstoffe für gebäude zu bauen, oder dass Bauernhöfe auch Eier produzieren und dass es Obstplantagen gibt und generell auch diese Sachen aus dem Supermarkt erst durch Benutzer generiert werden müssen.
Einfach mal so spontan in den Raum geworfen, was haltet Ihr von der Idee?

Gruß,
123321

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. März 2017, 04:43

NaMoin :)
Bauernhöfe, die Futter für die Tiere und Getreide für die Bäcker anpflanzen - vielleicht noch 'ne Mühle dazwischen? - wäre eine Idee. Aber ich dachte eher an "richtige" Aktivitäten. Roulette und Poker im Casino, Chat in der Cocktailbar, das Existierende verknüpfen. Wenn schon nicht Chat dann vielleicht ein Gästebuch in den Gebäuden... oder das Kinosystem (Bewertung und Kommentar) für jedes Gebäude - dann könnten Leute auch mal angeben, warum sie da waren ohne was zu kaufen ;)

7

Donnerstag, 9. März 2017, 04:49

moin,

das mit dem Chat in Gebäuden finde ich ne tolle Idee, dass man sich quasi in Gebäuden treffen kann. Ein Gästebuch wäre auch ganz nett, vll. ehe als Zusatz um eindrücke und Bewertungen langfristin in Gebäuden zu haben, aber so für dass aktuelle livegespräch mit anderen, wäre ein Chat für Gebäude echt was interessantes, kp wie es die anderen sehen (hoffe, da geben mal welche ein Feedback dazu), ich finde die Idee gut :thumbup:

Gruß,
123321

Lester

Meister

Beiträge: 2 259

Wohnort: Potsdam

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. März 2017, 05:19

juhu,

finde ich genial.
Und ich merke Sao, du hast den Grundgedanken verstanden.

Was die Obstplantage, Mühle usw. angeht. Solche Ideen sind immer Willkommen.

Du kannst im Bereich Verbesserungsvorschläge bzw. Ideen etwas stöbern.
Dort sind sehr viele Ideen, welche gerne weitergedacht werden können.

Liebe Grüße
Lester
Immer alle Waren vorhanden:
-----> BigPoint <-----

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. März 2017, 05:34

... und bevor Alles in Farmerama und Bauer sucht Frau ausartet, könnte man auch mehr auf das STADT-Thema eingehen. Ämter, Geschäfte, Polizei, Feuerwehr, Stadtpark... auch rein kosmetische Änderungen wären schon nett, wie etwa den aktuellen Chat in einen Park pflanzen, Anmeldung im Einwohnermeldeamt, täglisches Geld auf der Gemeinde abholen, Moderator ist ein Polizist. Kleinigkeiten mit Mehrwert eben. Trunkenheit nachdem man etliche Cocktails hinuntergeschüttet hat und so Zeug.

Gut, ich bin super im Ideen produzieren, eher weniger im Umsetzen. Das letzte Mal, dass ich ein Spiel programmiert habe, ist auch schon wieder 25 Jahre her - man, ich werde langsam alt 8|


Achja, eigentlich könnte ein netter Mod das mal verschieben, hat mit Stadtzeitung langsam ja echt gar nichts mehr zu tun :P

Edit: Das ging ja fix, danke :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saobuzed« (9. März 2017, 05:46)


10

Donnerstag, 9. März 2017, 06:43

Guten Morgen, Ich habe grade mal alles Gelesen muss aber jetzt zur arbeit ich werde mich Heute abend zu all dem Außern bisdahin viel spaß in SG :P :thumbsup:

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. März 2017, 12:59

Mach das, Mufasa, ich tue zwischendurch auch, als ob ich arbeiten würde. Selbstständigkeit hat Vorteile bei der Arbeitsaufteilung, auch wenn man selten unter 70 Stunden pro Woche liegt...

Und trink nicht zuviel *witzel*. Deine Finanzspritze hat geholfen, dass ich mit gutem Gewissen die schlechtesten Rezepte im Hotel killen kann. Die hatte ich quasi mit dem Hotel gekauft und blind eingesetzt, naiv wie ich manchmal bin. Das nebenbei.

Trunkenheit kann man schon mal vergessen. Beim aktuellen Stand des Spiels könnte man höchstens Müdigkeit hinzufügen, was die Leute mit eigener Wohnung wiederum nicht schert. Also Blödsinn.

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. März 2017, 17:26

Aufteilung Stadtseite

Nachdem ich heute wieder mal durch die Stadt gehechelt bin, um Zeugs für mein Hotel zu kaufen, fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren:

Warum werden die schwarzen Kollegen nicht von ihren roten und Urlaubskollegen getrennt? Das wäre mal was, wenn man auf der ersten Stadtseite auf den ersten Blick sehen könnte, wo man etwas kaufen kann. Sprich: Zuerst die derzeit aktiven Geschäfte mit Ladenbestand, dann die Urlauber und dann die roten - die zum Teil ja anscheinend länger - oder immer? - rot bleiben. Wenn man nach Geschäftsart filtert, ist man ja auch nicht besser dran. Wieder hangelt man sich durch.

Weniger wichtig, wäre aber übersichtlicher.

LG
Sao

13

Donnerstag, 9. März 2017, 21:37

So da bin ich und melde mich nun auch mal zu Wort :)

Also erstmal schön das du bei uns bist, zugleich schade das du da so schon die Motivation verloren hast ein wenig aber villeicht kommt die ja wieder.
Stadtgame ist eine Wirtschaftssimulation das stimmt man muss etwas erwirtschaften in unserem falle ist es das geld für unser abendbrot, du hast aber wiederrum auch recht eigendlich brauchst du das nicht machen du kannst dich jeden tag einloggen und dir 1500 Tr. vom Staat holen also HarzIV :P sind in der woche mal eben 10500 Tr. abzüglich 100 Tr. Miete für ein Wohnhaus (Was viel zu billig ist! angebracht wären so 675-750 Tr. denn ab da würde evt das Hotel zum schlafen günstiger sein :) ) und schon hast du in der Woche 10400 Tr. Bekommen ohne auch nur einen handschalg zu machen (Eigene geschäfte) macht im Monat ein sattes ersparnis von 44600 Tr. abzüglich Miete Wohnhaus :) bedeutet nach 1 Jahr dauer Login bist du bei über einer halben Millionen für nix tuen,
Natürlich kannst du aber auch etwas mit deinem geld machen und somit den weg zur millionen verkürzen.

Verbesserungsvorschläge:
Sind gerne gesehen die könnt ihr gerne in dem dafür vorgesehenden Thema erstellen.

Die Umsetzung ist jedoch noch nicht Möglich, das Team macht das Komplett Freiwillig und Ehrenamtlich bedeutet wir machen alle Arbeiten Nach der Arbeit in unserer Freizeit, wir verdienen damit keinen Cent. Leider dauert das alles also ein wenig länger wie bei einer Firma da wir das halt nach der Arbeit machen und da oft nicht mehr viel Zeit bleibt.

Thema SG Allgemein:

Die Wirtschaft hatte einmal Ihren höhenflug doch diese Zeiten sind leider vorbei. Egal ob man da jetzt 1x drüber redet oder 100x verbessern wird sich derzeit mit der Wirtschaft nichts esseidenn Wir ALLE spielen ein wenig Wirtschaftlicher also ich wüsste keinen Menschen der dir eine Wohnung vür 50€ vermietet. Das ist jedoch hier der fall die Miete für die Gebäude sind im Keller. Die Leute (so hab ich es im gefühl) Wollen kein geld verdienen, das sieht man an den Mindestpreisen warum soll man denn seine GEbäude für 100 Tr. vermieten wenn man sie auch für 500 oder 1500 vermieten kann? was Damals klappte wo man z.B eine Bar für 1000 oder 1500 Tr. mieten musste klappt auch Heute wenn man will. leider interessiert es sehr wenige was die Preise betrifft, viele verkaufen Für den Minimalpreis oder verkaufen sachen wo man 1 tr. nur gewinn macht aber wozu das ganze? man wird durch eine Statistik nicht Reicher Reich wird man durch seinen Gewinn den man Einfährt bedeutet man muss seine sachen gut Kalkulieren die 1000 vom Staat kann man als Taschengeld sehen die miete ist Pflicht und die Pflicht muss ich mit + Wieder erwirtschaften ob ich jetzt 10 Gerichte für 30 Tr. verkaufe oder 10 Gerichte für 100 Tr. verkaufe 10 Gerichte sind 10 Gerichte auch wenn ich Heute 5 und morgen kein verkaufe habe ich mit den 100 Tr. mehr eingenommen als mit 30 Tr. also man muss abwegen was einem mehr bringt und ich bin der meinung es bringt einem mehr Teuer zu verkaufen und dafür weniger als Billig und dafür villeicht nur 2 mehr wenn die leute bei dir einkaufen wollen tuen sie das auch wenn manchen Teil Teurer ist wie wo anders aber es sagt ja keiner das man es nicht auch weiter Teuer verkaufen kann? Daher verstehe ich das Ganze nicht mit den Mindestpreisen und Dumping mieten, man könnte viel mehr geld einnehmen aber die meisten wollen es nicht "Hauptsache vermietet" :thumbup: Wobei das Falsch ist !!

Die Idee mit der Stadtübersicht hatten wir auch schon wir haben dem Programmierer vorgeschlagen Leute im U-Modus ganz aus der liste zu nehmen denn man kann die Gebäude eh nicht besuchen und die Roten gebäude sollten nach 3 Tagen Rot sein ausgeblendet werden also danke für deine Idee ! Wir versuchen sie umzusetzten so schnell wie es eben möglich ist.

Ich bin Glaube jetzt völlig durcheinander gekommen hier mit dem Text aber Egal :D
Die Lahme Zeitung Erstelle ich alles was du dort siehst habe ich bisher geschrieben doch auch das ist nur ein Hobby und ich kann nicht so viel Zeit dort hinein Investieren ich Erstelle meistens Beiträge am Wochenende wenn ich mal Zeit habe in der Woche selten oder Garnicht es dauert halt seine Zeit man muss sich ja sachenüberlegen usw. desweiteren bin ich nicht sehr zufrieden mit dem Feedback weswegen ich auch nicht wirklich immer lust habe einen Beitrag zu verfassen.


Was man so noch sagen kann man muss euch allen Recht geben wie ihr es hier schreibt,
Am schönsten ist es Jedoch dieses Spiel zu Spielen als kleine Familie (So kenne ich es) man kommt abends von der Arbeit nach hause geht erstmal in den Chat kann sich da wunderbar unterhalten und ablenken natürlich werden da geschäfte und Freundschaften geschlossen so sollte es gespielt werden mit Spaß und nicht als Zwang man muss auf Rang 1 Kommen oder sonst welche sachen das Spiel ist dazu gedacht eine Große Comunity zu bilden Ranglisten und sonstiges gibt es genug in anderen Spielen. Warum nicht einfach Spielen sich gemütlich unterhalten.

Vörderungen:
Die 1000 Täglichen Bonus nunja finde ich in Ordnung man kann damit gut arbeiten sollte aber meiner meinung nach Ab einem Vermögen von 50.000 Tr. abgeschafft werden denn wer es da noch nicht geschafft hat alleine zu überleben hat das spiel nicht wirklich verstanden. :)
Nochmal zu den preisen, preise sollten wir alle anpassen vorallem die Miete die Neulinge können auch Teure gebäude mieten damals hat es ja auch geklappt also warum nicht auch was für dei eigene Tasche tuen? Neulingen Helfen keine frage dazu kann man bei ihnen Einkaufen oder die Stadtgame Engel gibt es auch wo man sich eine kleine Finanzspritze holen kann.

Ich hoffe ich habe damit jetzt nichts ausgelassen ?(

Lieben Gruß
Mufasa :thumbsup:

Lester

Meister

Beiträge: 2 259

Wohnort: Potsdam

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. März 2017, 21:56

Du sprichst mir aus der Seele, auch wenn du nicht in meinem Freizeitpark kommst :P
Immer alle Waren vorhanden:
-----> BigPoint <-----

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. März 2017, 22:02

Warum sollte er in deinem Freizeitpark kommen? Was für Attraktionen hast du denn da? *neugierig bin*

Lester

Meister

Beiträge: 2 259

Wohnort: Potsdam

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. März 2017, 22:05

Musst du mal gucken kommen.
Ich habe dort einen angemessenen Preis um die teuren Attraktionen ja auch irgendwann mal refinanziert zu haben.
Nur alle haben 5Tr. als Eintritt. Damit können sie nicht mal bis zum Lebensende die Einkaufspreise der Fahrgeschäfte refinanzieren.

Versteht nur keiner - weil Mufasa die Dumpingpreise ansprach...

Liebe Grüße
Lester
Immer alle Waren vorhanden:
-----> BigPoint <-----

17

Donnerstag, 9. März 2017, 22:07

Musst du mal gucken kommen.
Ich habe dort einen angemessenen Preis um die teuren Attraktionen ja auch irgendwann mal refinanziert zu haben.
Nur alle haben 5Tr. als Eintritt. Damit können sie nicht mal bis zum Lebensende die Einkaufspreise der Fahrgeschäfte refinanzieren.

Versteht nur keiner - weil Mufasa die Dumpingpreise ansprach...

Liebe Grüße
Lester
Also ich war ihn besuchen und doch ich verstehe dich da sehr wohl sogar :)

Lester

Meister

Beiträge: 2 259

Wohnort: Potsdam

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. März 2017, 22:10

Oh da hat meine Sekretärin wohl den Kontoauszug schon zerschreddert, dann lieben Dank ;)
Immer alle Waren vorhanden:
-----> BigPoint <-----

Saobuzed

Anfänger

  • »Saobuzed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Wohnort: stadtgame.de

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. März 2017, 22:51

Tja, Mufasa, erstmal vielen Dank. Hoffe, Du hast keine Nachwirkungen von deinem frühmorgendlichen Alkoholexzess im Club 42 8)

Ich denke, als Informatiker mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung - ja, ich hab mehr Skripte geschrieben als "wirkliche" Programme - weiss ich sehr wohl, dass zwischen Ideen produzieren und der Verwirklichung oft ein langer Weg liegt, der dazu allzuoft darin endet, dass man sagt: Näh, machen wir nicht, für das Projekt zu aufwändig. Das gilt für Vollzeit-Informatiker genauso wie für Feierabendprogrammierer. Irgendwo ist eben mal Schluss mit lustig.

Ich bin, wie gesagt, sehr gut im Ideen produzieren und habe zugegebenermaßen damit schon ganze Programmiererteams zum Wahnsinn getrieben. Besonders als Projektmanager war ich dann immer froh, wenn ich auch Mitarbeiter hatte, die mich ausbremsten und mir sagten, nee, so geht das nicht in der Zeit, die wir zur Verfügung haben. Da müssen wir nochmal drüber reden.

Das ist privat keinen Deut besser als im Beruf. Oder noch schlimmer. Wenn Einem ein Projekt am Herzen liegt, opfert man auch mal die ganze Freizeit eben mal so, vergisst Freunde, Familie und den Grund, warum man überhaupt Freizeit hat: Um sich zu ERHOLEN, nicht um vom Berufsstress in einen Freizeitstress zu geraten. Das wollte ich mal dringend anmerken als Jemand, der drei Herzinfarkte hinter sich hat.

Soviel dazu. Mit der lahmen Stadtzeitung wollte ich Dich nicht persönlich treffen. Klar musst Du die Arbeit dafür i-wo dazwischen wursteln. Darum habe ich auch gleich gesagt, dass ich mal als Reporter tätig sein könnte. Ich dachte da aber mehr an eine Rollenspiel-Zeitung, Leute interviewen, Prognosen erstellen, querbeet. I-wie mehr Pfiff reinbringen ohne groß am Spiel rumzuwursteln. Vorausgesetzt natürlich das interessiert irgendwen.

LG
Sao

Thema bewerten