Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 21. Oktober 2018, 10:33

Umfrage !!!

Liebe Stadtgamer.
Spieler kommen und gehen. Manche bleiben und manche gehen aus verschiedenen Gründen in den Urlaubs-Modus. Wie ihr vieleicht wisst,gibt es hier die sog. Stadtgame-Engel,die neuen Usern den Anfang im Spiel etwas erleichern sollen. Da die Person,die das Casino mit den Spendengeldern verwaltet,schon einige Zeit im U-Modus ist und somit keine Finanzielle Hilfe aus dem SG-Engel-Fond gegeben werden kann,ist hier nun eine Umfrage an euch,ob ihr damit Einverstanden seid,dass es an einen von uns geht bzw. wir uns um das SG Enel-Casino kümmern und die Hilfe auszahlen können!?Diese Umfrage geht bis Sonntag den 28.10.2018 um 21 Uhr

Hier nochmal der Link zu den Stadtgame-Engeln. Hier könnt ihr euch nochmal genauer Informieren.Die Stadtgame Engel helfen !!!

Lg Dragon-Lady

2

Sonntag, 21. Oktober 2018, 11:10

ich wäre dafür

3

Montag, 22. Oktober 2018, 15:43

Ich wäre auch dafür, vor allem am Anfang ist es sehr mühsam.

4

Montag, 22. Oktober 2018, 21:48

Abgesehen davon, dass ich die SGE-Idee überhaupt nicht gut finde, ist die angedachte Vorgehensweise völlig inakzeptabel.

Die Behauptung, der Verwalter sei seit längerer Zeit im U-Mode (womit ein ununterbrochener Zustand suggeriert wird), ist falsch:

Quellcode

1
letzter Login: 	18.10.2018 00:41 Uhr

Es könne keine Leistung aus dem SGE-Fonds gewährt werden, liegt demnach eher an einer nicht erfolgten Nachfrage - ich gehe davon aus, dass der Verwalter (warum nennen wir ihn eigentlich nicht beim Namen?) auf eine entsprechende Nachricht adäquat reagiert hätte.
Weiterhin unterstelle ich, dass eine basis-demokratische Abstimmung hier keine Legitimation für die mißbräuchliche Nutzung der Admin-Rechte sein kann.

Bin folglich gegen eine feindliche Übernahme!


Gegenvorschlag:
Soll doch der Admin, der diese Aktion gebilligt und durchgeführt hätte, einfach bei Bedarf den benötigten Betrag dem bedürftigen Neuling aufs Konto buchen.



Vielleicht macht der Gegenvorschlag deutlich, weshalb ich kein Freund der SGE werde: Niemand muss besonders gefördert werden; alle, die aktiv gespielt haben, wurden über die Zeit auch belohnt. Wem durch finanzielle Zuwendungen (ohne Gegenleistung) die Aufgaben im Spiel genommen werden, dem wird auch der eigene, selbst erarbeitete Erfolg vorenthalten. Ohne Erfolgserlebnisse ... [bitte ergänzen]

5

Dienstag, 23. Oktober 2018, 22:35

@ Pinball
Wenn Du die SGE Idee doch nicht gut findest,verstehe ich gerade nicht so wirklich,warum du dich dann hier so aufregst ?!

6

Dienstag, 23. Oktober 2018, 22:47

Hallo...
So ich möchte mich auch mal äußern.
Also ich finde die Umfrage in Ordnung, der Spieler der die SGE bisher gemacht hat, hat sich meiner Meinung nach sehr zurück gezogen. Ja er war vor kurzem mal online dennoch ist er wieder im Urlaubsmodus und somit wieder nicht erreichbar wenn die SGE Hilfe benötigt wird.

@pinball da du ja augenscheinlich ein Problem mit der Umfrage/SGE hast stellt sich bei mir die Frage warum du dich so aufregst.

Nun ja da es eine Umfrage ist stimme ich für den Vorschlag.

Lg
:thumbsup: :thumbsup:

7

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 01:47

Hoppla ... war es bis eben noch scheinbar nur eine Umfrage, so entwickelt es sich plötzlich zur Diskussion. Nicht, dass ich selbige fürchtete, aber es ist schon bemerkenswert, dass eine ablehnende Meinung sofort zweifach von Seiten der Rubenexiteers attackiert wird. Wie so häufig hier, leider erstmal recht unsachlich, denn aufgeregt war ich bislang sicher nicht und ein Problem mit Abstimmungen habe ich garantiert auch nicht!

Mir war nicht bekannt, dass nur Zustimmung erwünscht zu sein scheint und abweichende Vorträge lieber an Nebenkriegsschauplätzen ("Kein Freund der SGE-Idee") bearbeitet werden, statt sich mit dem gemachten alternativen Vorschlag auseinanderzusetzen.


Wenn hier jemand ein Problem hat, dann sind es eher die SGE, die mit den hiesigen Vorgaben des Spiels nicht klarkommen und die wirtschaftlichen Start-Schwierigkeiten, die einem Spielneuling auferlegt werden, nicht akzeptieren wollen. Mal ehrlich: Wer profitiert eigentlich wirklich von den Spenden? Man kann jeden Tag 1.500 Trasas zurücklegen, nachdem man geschlafen, gegessen und auch noch weitere Dinge getan hat - derart sparsam hat man nach 2 Wochen ein Wohnhaus oder Restaurant, nach 3 Wochen eine Bar usw.
Also was wird mit den ausgezahlten Geldern gemacht? Der Vorgang (hier: der Wirtschaftskreislauf) wird nur beschleunigt und es profitiert, wer etwas für Geld anbietet. Es sind letztendlich doch lediglich die viel gescholtenen Reichen, die am Ende die eigenen Spenden wieder einsacken.

Aber klar, wenn man nach 4 Wochen noch keinen Bauernhof und voll ausgestatteten Schlachthof hat, ist man ein Versager oder das Spiel ist wohl schei...

8

Donnerstag, 1. November 2018, 14:29

moin,

nun auch mal ein Statement von mir.
Zuerst tut es mir leid pinball, dass du dich mit deiner Meinung scheinbar ein wenig ausgeschlossen gefühlt hast. Ich danke dir auf jeden Fall für deine objektive Meinung. Natürich sind hier alle Meinungen gerne gesehen und werden auch akzeptiert.
Wie es nun zum Thema SG-Engel steht kann man wirklich lange diskutieren. Grundsätzlich stimmt es natürlich, dass jeder Spieler auch ohne gut zurecht kommen kann, da man täglich dank dem Bonus + den Aufgaben quasi Geld hinterher geschmissen bekommt. Die SG-engel ist meiner Meinung nach mehr eine nette Geste und eine Integration in die Community, als ein rein finanzieller Aspekt. Wie auch immer man die SG-Engel aber nu sieht ist bitte nicht außer Acht zu lassen, dass das SG-Engel Projekt kein offizielles Projekt von Stadtgame ist sondern ein Projekt von Usern für User.

Und damit kommen wir zu einem wichtigem Punkt, nämlich, was die SG-Engel aus Sicht von Stadtgame nun wirklich sind. Die Stadtgame Engel ist ein Projekt von Spielern aus Stadtgame und somit kein Offizieller Bestandteil von Stadtgame. Somit distanziert sich Stadtgame offiziell vo den SG-Engel. Projekte von Spielern sind grundsätzlich geduldet und auch erwünscht, denoch übernimmt Stadtgame keine offizielle Verantwortung zu dem, was bei diesen Projekten passiert. Natürlich hilft das Stadtgame Team immer gerne und ist für alles offen, aber kann natürlich die Verantwortung für nicht offizielle Spielbestandteile übernehmen. Wenn nun Moderatoren oder andere Teammitglieder so ein Projekt starten oder übernehmen, so tuen die dies als Spieler und nicht als Teammitglieder. Sollten die Stadtgame Engel nun also von einem Mod geführt werden, ändert sich nichts und es gibt auch keine Sonderbehandlung für die SG-Engel.

Da die SG-Engel nun kein offizieller Spielbestandteil sind, kann sich das Team nicht einfach ohne wenn und aber da einmischen. Es ist eine Communitysache udn muss daher von der Community entschieden werden. Das Team ist immer gerne bereit und bemüht, Wünsche der Community umzusetzen und auch gerne mal Vorschläge, wie in diesem Fall das mit den SG-Engel einzubringen. Denoch ist bitte zu beachten, dass Dragon-Lady diesen Vorschlag als Spieler und nicht als Teammitglied macht. Die Entscheidung liegt bei der Community, wie es weiter geht.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass in der Community noch solceh Sachen wichtig sind und man sich Gedanken drüber macht.

Gruß,
123321

Ähnliche Themen

Thema bewerten