Sie sind nicht angemeldet.

TomTom

Schüler

  • »TomTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Templin / Brandenburg

Beruf: Maler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. April 2008, 12:49

Festplatte löschen

Ich hoffe mal unter den Bäckern, Fleischern, Barkeepern und anderen Ladenbesitzern gibt es auch welche die sich mit Technik bestens auskennen. :D Ist eben nicht jedermanns Sache.
Wie lösche ich meine Festplatte so, das keine Daten wiederherstellbar sind?
Man könnte ja erstma bei Google probieren?
Hab ich schon seit Stunden. Dort gibt es welche, die meinen ich soll mir ein Programm runterladen (gibt ja etliche) und dann kann ich meine Festplatte löschen.
So blöd bin ich ja auch nicht. Das Programm, das ich dann auf der Festplatte zum Löschen der Festplatte habe, kann sich ja nicht selbst korrekt löschen. Oder wie? Einzelne Partitionen könnte ich ja verstehn.
Es muss also ein Programm sein, welches von CD aus gestartet werden kann, ne Boot-CD oder so. Der Rechner startet dann von CD und löscht wie bei ner Neuinstallation die Festplatte....nur sicherer.
Danke

Grueneslicht

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Österreich - Steiermark

Beruf: Lehrling

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. April 2008, 12:57

natürlich kann man die Festplatte löschen/ Formatieren...


1. Lege deine Betriebssystem-CD (oder diskette wennst noch hast ;) ) ins laufwekr

2. Starte neu

3. Während des neustartens (der ladebalken fürs starten darf noch nicht da sein) F12 oder F10 oder F8 drücken (je nach PC anders)

4. Danach kannst du von Cd aus Starten, allerdings bist du da im Dos und zuleich im Setupbereich des Pc

5. Alle Partitionen Löschen und 1 Partition machen und diese Formatieren indem man einfach durchliest da steht dann irgendwo Formatieren....

6. Wenn du nicht neu aufsetzten willst und willst das die Festplatte leert bleibt...

dann musst du wärend er installen versucht denn PC einfach den Stecker ziehen und Plobb Leer bleibt sie :)

TomTom

Schüler

  • »TomTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Templin / Brandenburg

Beruf: Maler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. April 2008, 13:03

ist eben nicht leer. Nach ner Formatierung mit der Betreibssystem-CD kann man Daten mit einer Wiederherstellungssoftware eben wiederherstellen. Und das möchte ich vermeiden. Bei Formatierungsprogrammen soll die Festplatte ja mehrere Male überschrieben werden.

4

Mittwoch, 16. April 2008, 13:40

Das mit den Hilfsprogrammen ist schon richtig.

Dieses Programm wird ja nur von der Featplatte geladen und dann im virtuellen Speicher, dem RAM ausgeführt.
Wenn es sich nun selber löscht macht das nicht´s.

Problematischer ist es schon mit Deinem Betriebssystem, ich nehme mal an irgendein Windoofs.
Dieses Betriebssystem läuft ja auch im RAM, braucht aber immer mal irgendetwas zusätzliches oder muss etwas Zwischenspeichern.

Wenn Du Glück hast läuft Dein "Löschprogramm" welches ja eigentlich nicht löscht sondern die Featplatte mit "0" Nullen beschreibt trotzdem durch.



Sicherer ist es jedoch wen Du nicht Deine Festplatte auf der sich das Betribssystem befindet löschen willst sondern, wenn Du diese Festplatte als 2. Festplatte in Dein System integrierst und dann löscht.


Anton123


TomTom

Schüler

  • »TomTom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Templin / Brandenburg

Beruf: Maler

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. April 2008, 13:45

Hm...klingt logisch....nur handelt es sich um ein Notebook. Bei meinem Rechner wäre das kein Problem. Also müsste ich ein Netzwerk zwischen meinem Notbook und dem Rechner herstellen?

6

Mittwoch, 16. April 2008, 14:09

Zitat

Original von TomTom
Hm...klingt logisch....nur handelt es sich um ein Notebook. Bei meinem Rechner wäre das kein Problem. Also müsste ich ein Netzwerk zwischen meinem Notbook und dem Rechner herstellen?


Wenn Du die Notebook-Festplatte als Netzwerkplatte ansprichst passiert ähnliches, sobald Du die Windows-Systemdateien löscht, zB. für TCP/IP (Netzwerkrotokoll) etc. haste ja keinen zugriff auf die Platte mehr.

Aber es gibt einen preiswerten Adapter mit dem Du Deine Notebookplatte im ausgebautem Zustand natürlich, einfach als 2. Platte an Deinen anderen Rechner anschließen kannst.


Anton123


7

Mittwoch, 16. April 2008, 14:21

Bau die Festplatte in einen anderen rechner rein.

Zum Löschen wäre es vom vorteil ein Löschprogramm rüberlaufen zu lassen. Die Überschreiben deine Festplatte ca. 5-7 mal.

Wenn dies dir nicht sicher genug ist, dann lass deine festplatte einfach komplett zerschreddern.


LG Buana

Hans Wurst

unregistriert

8

Mittwoch, 30. April 2008, 21:43

Ist zwar schon 2 Wochen alt der Thread, aber vielleicht isses ja noch aktuell:

Eraser um gezielt Dateien unwiderruflich zu löschen.

Darik's Boot and Nuke kann man auf Diskette oder CD tun und damit den PC starten. Festplatte wird komplett gelöscht. Dauert aber dann auch entsprechend lange.