Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Stadtgame Spiele Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. April 2008, 03:30

Wie geht es unserer Erde ???

95%

Schlimm da viel unnötig Hergestellt und verbraucht wird (21)

0%

Normal es könnte so bleiben wie es jetzt ist

5%

Gut könnte sogar noch meht Technik geben (1)

Ich habe eben einen Film in Lonnys Kino ( ist jetzt zwar Werbung , mir aber bei diesem Thema egal ) angesehen wo man nochmal verdeutlicht bekommt wie es um unsere Welt steht.

Titel dieses Filmes ist "Es war einmal...der Mensch" und ich kann nur allen empfehlen sich diesen mal anzuschauen und wirklich mal drüber nachzudenken.

Hier eine Beschreibung der Films :

Wohin "Wachstum" geführt hat und wohin uns Geld-/Machtgier, gepaart mit Rücksichtsloigkeit gegenüber der Natur weiter führen wird, wenn nicht bald... etwas geschieht zeigt uns dieser Film in extra-Länge.

Dauer ist bei 14:46 ( und diese Zeit sollte man sich mal nehmen )

Ich habe die Dauer der umfrage extra auf 0 ( dauerhaft ) gesetzt da ich wirklich mal wissen will wie andere über dieses Thema Denken.

Habe den Film eben ( vor 10 Minuten ) erst gesehen und hoffe das er noch lange in Lonny´s Kino bleiben wird.

Habe jetzt noch ein paar Fragen und denke das manche eventuell mal zum nachdenken anregen.

1. Brauchst du/ihr wirklich ein Auto um auf die Arbeit /zum Einkaufen zu fahren oder ist der Weg so das du/ihr auch laufen könntet ?

2. Macht ihr auch nur weil es etwas Kälter ist gleich die Heizung an oder zieht ihr euch mal einen Pulli über / benutzt eine Wolldecke ?

So ich könnte jetzt noch weiter Fragen aber denke das es mal fürs erste langt.

Bitte beteiligt euch an der Umfrage.

Gruß Cityhai

( Frage an die Admin/Mod´s : Gibt es eine Möglichkeit diesen Tread unter den Test-Tread zu setzen so das dieser immer aktuell zu sehen ist ? Ich denke das wäre bei diesem Thema recht hilfreich )

2

Samstag, 5. April 2008, 01:28

Ich hätte eigendlich erwartet das die User auch mal ein Feedback abgeben und nicht einfach mal klicken und nur lesen.

Finde das dies mal ein Thema ist zu dem man auch mal was schreiben sollte wie z.b. Tipps zum Sparen oder ähnliches halt einfach mal die Meinung.

Villeicht kann ich ja noch ein paar dazu bewegen sich den Film mal anzuschauen und danach mal hier ihre Meinungen zu posten.

Gruß
Cityhai

3

Samstag, 5. April 2008, 11:14

Ich habe mir den Film auch angesehen und ich möchte mal auf die Fragen von CITYHAI antworten:

Zitat

1. Brauchst du/ihr wirklich ein Auto um auf die Arbeit /zum Einkaufen zu fahren oder ist der Weg so das du/ihr auch laufen könntet ?


Wir machen einmal im Monat einen Großeinkauf und ja, dafür brauchen wir das Auto,
denn wir können nicht alles nach Hause tragen, was wir dann einkaufen und es wäre
auch ziemlich weit!
Doch wir haben auch Einsparungen, was das Autofahren betrifft.

Beispiele:
  • Wir gehen zu Fuß zur Arbeit, weil wir extra in eine Wohnung gezogen sind, die nah an der Arbeit liegt.
  • Kurze Wege erledigen wir auch zu Fuß (z. B. ans Ende der Straße gehen, um Glasabfälle in den Container zu werfen).
[list][/list]
[list]
[/list]

Zitat

2. Macht ihr auch nur weil es etwas Kälter ist gleich die Heizung an oder zieht ihr euch mal einen Pulli über / benutzt eine Wolldecke ?

Nein, wir machen nicht sofort die Heizung an! Da ich sowieso ein Mensch bin, der es nicht
so gut verträgt, wenn es zu warm ist, wird die Heizung nur dann eingeschaltet, wenn es
keine andere Möglichkeit mehr gibt! Vorher werden alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft!

Beispiele:
  • Im Zwiebelschalensystem anziehen!
  • Beim Fernsehen eine Wolldecke nutzen, wenn es einem zu kalt ist.
    Die Füße sind trotzdem noch kalt? Auch dafür gibt es eine Lösung:
    Ein zweites Paar Strümpfe anziehen und wenn das auch noch nicht reicht,
    dann einfach eine zweite Wolldecke nehmen und die Füße darin einwickeln!
  • Kerzen anzünden, da diese auch Wärme ausstrahlen!

    Wie ich schon schrieb, die Heizung wird nur dann eingeschaltet, wenn es nicht mehr anders geht!
    Im Wohnzimmer haben wir die Heizung max. auf Stufe 2. In der Küche brauchen wir sie gar nicht.
    Im Arbeitszimmer und im Schlafzimmer sind die Heizungen max. auf Stufe 1, wenn sie da überhaupt
    mal an sind und im Bad machen wir die Heizung nur an, wenn wir mal baden.

Zitat

Finde das dies mal ein Thema ist zu dem man auch mal was schreiben sollte wie z.b. Tipps zum Sparen oder ähnliches halt einfach mal die Meinung.

Dann schreib ich hier mal ein paar Dinge, die wir machen, um zu sparen:
  • Wir haben in all unseren Lampen Energiesparbirnen drin.
  • Wenn wir einen Raum verlassen, dann wird das Licht ausgeschaltet.
  • Wir nutzen Steckdosenleisten zum Ausschalten.

    Beispiele:
    Fernseher, DVD-Player, Videorekorder usw. sind an einer Leiste angeschlossen.
    Diese ist/wird ausgeschaltet, wenn wir die Geräte nicht (mehr) nutzen.

    PC, Monitor, Lautsprecher, Drucker usw. sind ebenfalls an einer Leiste angeschlossen
    und auch diese wird ausgeschaltet, wenn wir die Geräte nicht nutzen.

  • Aufladegeräte/-kabel (z. B. für's Handy) werden nach der Aufladung aus der Steckdose gezogen.
  • Ich schalte die Waschmaschine nur dann ein, wenn sie voll ist.
  • Wir duschen nur alle 2 Tage einmal. An den anderen Tagen waschen wir uns am Waschbecken.
  • Kochtopf mit Wasser auf dem Herd (z. B. für Nudeln oder Reis)? --> Nur mit Deckel!

Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

4

Samstag, 5. April 2008, 11:26

RE: Wie geht es unserer Erde ???

Zitat

Original von CITYHAI


1. Brauchst du/ihr wirklich ein Auto um auf die Arbeit /zum Einkaufen zu fahren oder ist der Weg so das du/ihr auch laufen könntet ?

2. Macht ihr auch nur weil es etwas Kälter ist gleich die Heizung an oder zieht ihr euch mal einen Pulli über / benutzt eine Wolldecke ?




Da antworte ich auch gerne:

Der Weg zur Arbeit sind 13 km. Ich brauche das Auto auch vor Ort, so dass Fahrrad auch leider nicht geht. Einkäufe erledige ich dann meist auf dem Weg.
Früher bin ich auch mal 9km mit dem Rad zur Arbeit gefahren.


Wir heizen viel mit Holz. Da habe ich wenig schlechtes Gewissen, es auch mal kuschelig warm zu machen. Dafür haben wir noch einen Sonnenkollektor auf dem Dach, womit das Wasser für Duschen usw. warm gemacht wird.

Im Sommer benutzen wir Brunnenwasser oder Regenwasser zum Gießen unserer Pflanzen. Der Rasen wird nicht bewässert.

Eisstern

Schüler

Beiträge: 94

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. April 2008, 11:33

Nachdenken

Ja, dieser Film bringt zum Nachdenken!
Aber ich denke schon mein ganzes Leben darüber nach, was ich alles tun würde oder könnte, wenn es nach mir ginge.
Leider geht es nicht nur nach mir! Denn die Mehrheit der Bevölkerung hat sich doch schon längst entschieden lieber im Dreck zu leben, lieber arme Leute um sich zu haben, lieber zu schmarotzen, lieber faul zuhause rumzusitzen,lieber Lotto zu spielen ( das Geld aus dem Fenster zu werfen ) als den Armen was abzugeben, denn da wäre es sinnvoller angelegt! Und die Menschheit fängt meist erst dann an etwas zu tun, wenn es, meiner Meinung nach, schon zu spät ist! Die Welt ist jetzt schon vergiftet, dieses Gift wird nicht mehr abgebaut, es bleibt in der Erde, in der Luft. Nun müssen wir damit leben!
Der Fortschritt ist wichtiger als die Gesundheit! Die Macht ist wichtiger als Liebe und Fürsorge! Unser eigenes Ich ist uns wichtiger als der Mensch von nebenan!
Freundschaft wird nicht mehr groß geschrieben, denn wir mißtrauen jedem, jedem der uns was Gutes tun will, denn es könnte ja was dahinter stecken!
Ich habe mir schon soooo oft Gedanken gemacht und oft wurde ich dann von einigen Mitmenschen belächelt und sie meinten, du kannst sowieso nichts ändern und wenn du weiterhin zuviel denkst, dann geht höchstens deine Seele kaputt, wenn sie nicht überhaupt schon kaputt ist! Da denkt man mal nach über all das was im Leben so passiert, will wissen was die Anderen dazu sagen oder denken und du kriegst gesagt, laß das Denken den Anderen machen, denk erstmal an dich!!!
Du erwartest hier eine Antwort? Ich hab dir eine Antwort gegeben.
Ob Andere das genauso sehen, das weiß ich nicht. Wenn ja, tun werden sie wohl bestimmt nichts dagegen, denn sie sind alle mit sich selbst beschäftigt.
Nun, dieser Bericht war jetzt lang, sorry, aber es musste mal raus aus mir!
Ich wünsche dir einen schönen Tag! :)
Gruß Eisstern

TomTom

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Templin / Brandenburg

Beruf: Maler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. April 2008, 11:35

Also ein Auto zur Arbeit brauch ich nicht, die 2 km fahr ich mit dem Rad, fahr nun mal gerne mit nem Fahrrad.
Die Heizung anmachen weils drin wärmer werden soll?
Also mal ehrlich, die lassen wir doch aus weil die Kosten immer teurer werden, nicht weil wir die Welt damit retten wollen.
Und außerdem verstehe ich sowieso nicht, warum gerade Deutschland sich nach vorne mogelt und sagt"Wir Deutschen machen das schon". Müssen wir uns immer ins Rampenlicht stellen? Andere Länder lachen uns doch aus. Bei einigen denkt doch keiner an die nächste Generation. Ich hingegen würde es schon tun, für meine Tochter.
Gruß TomTom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TomTom« (5. April 2008, 11:36)


7

Samstag, 5. April 2008, 11:53

Hallo ihr Lieben,

ich hab mir gerade den Film angeschaut und finde die Darstellung der Beziehung zwischen Mensch und Erde sehr zutreffend, ....leider.

Dass die Welt eine Überflussgesellschafft ist, war mir vorher schon bewusst, denn das ist bei der Fülle an unnützen Produkten, die einem täglich begegnen unübersehbar. Für was braucht man z.B. einen Orangenschäler, wenn es auch ein Messer tut. Auch wenns sich blöd anhört, aber bei so kleinen Dingen fängt es ja schon an. Dafür wird geforscht und investiert, aber was ist mit weitreichenden Investitionen in die Zukunft der Erde?
Es zählt immer nur der Augenblick und das Leben im Hier und Jetzt, was ist morgen oder in 10 Jahren und an anderen Orten der Welt?
Man sollte auf jeden Fall selbst anfangen weiterzudenken, sei es nur wenn man eine Energiesparlampe einschraubt, was ist denn schon dabei? Aber was nützt all das, wenn sich die "Großen" dagegen stellen - und damit mein ich nicht nur die USA oder China.
Mir hat vor kurzem jemand erzählt, dass wir schon viel weiter in der Entwicklung von umweltfreudlicheren Produkten, z.B. Autos, sein könnten, wenn sich nicht die großen Konzerne dagegenstellen würden. Technisch wären solche Sachen kein Problem, es scheitert aber an dem Egoismus bzw. der Geldgier so mancher Hersteller.

Im Film wurde die Frage gestellt nach "Katastrophe oder Verzicht". Ich entscheide mich klar für den Verzicht, da ich auch noch in 20 Jahren die Sonne sehen und nicht, wie jetzt schon in manch asiatischer Stadt, im Smog ertrinken will.

Um noch kurz auf Citys Fragen einzugehen:
Ich habe zwar ein Auto und benutze es auch, aber nur wenns nicht anders geht. Ich fahr dann einmal los und erledige alles in einer Tour. Sonst fahre ich mit dem Fahhrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Heizung hab ich meistens aus (ehrlich gesagt auch aus Kostengründen), wenn mir kalt ist beweg ich mich oder pack mich dick ein.

Noch ein paar Tipps:
- Wasser im Wasserkocher erhitzen ist energiesparender als auf dem Herd im Topf
- Induktionsherd wäre perfekt, ist aber leider teurer in der Anschaffung (was es einem aber Wert sein sollte)
- zwischendurch kurz mal Stosslüften statt den ganzen Tag das Fenster gekippt zu lassen
- Heizung so programmieren, dass sie nur läuft wenn man sie braucht; Restwärme am Abend bedenken
- Müll trennen, aber vor allem vermeiden
- unterwegs die Mülltonnen am Straßenrand benutzen und nicht einfach alles dort fallen lassen wo man gerade ist
- mit Wasch-, Spül- und anderen Reinigungsmitteln sparsam umgehen und auf Umweltverträglichkeit achten
- ...

Ich hoffe der gesunde Menschenverstand eines jeden trägt dazu bei, es nicht zu der im Film angesprochenen Katastrophe kommen zu lassen.

Liebe Grüße, Skyelin

...ups, jetzt ist der Text aber lang geworden, sorry. Man könnte aber noch viel viel mehr dazu schreiben...

Darkfighter

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Wohnort: Niedersachen

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. April 2008, 13:55

es gibt einfach zu viele Farbriken

9

Samstag, 5. April 2008, 14:18

Zitat

Original von Darkfighter
es gibt einfach zu viele Farbriken



Falsch, man könnte auch sagen, die Leute kaufen zu viel (reisen zu weit, kaufen billig ein und haben Stromverbraucher mit einem hohen Stromverbrauch).
Würden die weniger einkaufen, dann würde es auch weniger Fabriken geben & damit auch mehr Arbeitslose.


Ich behaupte das es zu viele Fabriken gibt die eine schlechte Energie-Effizienz haben, wie in China.

Wer der Umwelt zuliebe etwas gutes tun will, der sollte produkte „Made in Germany“ kaufen & keine China…. .


LG Buana

Darkfighter

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Wohnort: Niedersachen

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. April 2008, 14:21

genau buana so könte man es auch sagen

11

Samstag, 5. April 2008, 14:23

Immer schön das einkaufen was im Heimatland Produziert wird.

Effekt:

Arbeitsplatzsicherung, auch deiner ist damit gemeint.
Mehr Steuern werden bezahlt, die Stastschulden werden dadurch geringer.
...

LG Buana

Darkfighter

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Wohnort: Niedersachen

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. April 2008, 14:28

ja man kauft ales was aus china oder aus anderen ländern produzirt werden

13

Samstag, 5. April 2008, 17:07

Oft ist der Produktionsweg einfach nur unsinnig:
Am Anfang wird es in Deutschland produziert, dann aber wird das halbfertgie Produkt nach China geschickt um da mit billigeren Arbeitskräften (am Anfang braucht man noch gut ausgebildete Arbeiitskräfte, die es in China nicht gibt) das Produkt fertig zu stellen und danach wird es wieder nach Deutschland geschickt (wenn es fertig ist).
Das ist für mich einfach nur unsinnig!

Darkfighter

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Wohnort: Niedersachen

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. April 2008, 17:11

und die arbeiter in china bekomen auch kaum ged darfür

Lonny47

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. April 2008, 03:11

Hallo liebe Foristen

es freut mich sehr mit meinem Film einen Anstoss zu einer lebhaften
Diskusion gegeben zu haben
.Ich denke es sollten auch mal kleine Filme gezeigt werden die zum Nachdenken anregen, lachen über kleine niedliche Filmchen sind zwar nicht verkehrt und auch gewünscht,aber auch ernstere Themen sind sehr wichtig!

Wir mein Mann und ich, versuchen so gut es geht der Umwelt nicht noch grösseren Schaden hinzu zufügen.

Wir haben zwar ein Auto, aber das nehmen wir nur zum Wochenendeinkauf oder wenn mal ein dringender Notfall eintritt(Arzt oder Krankenhaus)
Geduscht wird auch 2 x die Woche, Energiesparlampen sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Heizung im Frühjahr oder Sommer gibt es bei uns nicht, man kann auch eine Jacke überziehen oder sich in eine Wolldecke kuscheln.
TV, Computer und der gleichen werden ausgeschaltet, da sie auf Standby viel Strom ziehen. Ach es gibt noch soviele Dinge die helfen können Energie zu sparen.

Leider sehen immer noch zu viele Menschen die Gefahr nicht, die eines Tages auf uns oder auf die nächsten Generationen zu kommt, und viele Menschen denken nur an sich und wollen immer mehr und mehr koste es was es wolle!

Diese Welt ist nicht unser Eigentum, es ist eine Leihgabe. mit der man sorgfältig umgehen sollte! Wie viele Generationen werden noch auf dieser Erde leben können, ehe sie ganz zerstört wird???



Es ist fünf vor 12!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lonny47« (6. April 2008, 03:19)


Lonny47

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 6. April 2008, 03:31

Eine kleine Anmerkung zu diesem Thead , ich denke so ein wichtiges Thema
sollte nicht im Spammbereich landen, könnte man es bitte in Off-Topic
verschieben?

Lonny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lonny47« (6. April 2008, 03:32)


Lonny47

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. April 2008, 20:59

Finde es echt traurig, das sich nicht mehr User
für dieses Thema interessieren, denn eigentlich geht es uns ja alle
an, es hätte mich gefreut noch mehr Tipps und Ideen zu lesen,
damit wir lernen mit unserer Umwelt besser umzugehen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lonny47« (8. April 2008, 21:00)